Ginsengernte auf der FloraFarm

Die Ginsengernte findet auf der FloraFarm im Herbst - meist im Oktober - statt. Wenn die Witterung trocken ist, wird  das Ginsengfeld, das die 6-jährigen Wurzeln beherbergt, abgeerntet. Insgesamt baut die FloraFarm auf einer Fläche von über 9 Hektar die "Menschenwurzel" an. Viel Handarbeit ist nötig, da die Wurzeln sehr empfindlich sind und kaum mit normalen Gerätschaften geerntet werden können.
Nach dem Roden und dem Aufsuchen der Wurzeln vom Feld per Hand, müssen die Ginsengwurzeln gereinigt und größenmässig sortiert werden. Danach werden sie getrocknet und weiterverarbeitet.

Diese sehr arbeitsintensive Zeit ist auch immer eine Zeit, in der gern Fernsehteams etc. zu Besuch auf der FloraFarm sind, um aus Deutschlands einzigen Ginseng-Gärten zu berichten.

Radio- und TV-Beiträge

  • Ein Beitrag des Bayerischen Rundfunks (BR2) vom Feburar 2016 vermittelt Eindrücke der Geschichte/n rund um die "legendäre Heilwurzel" Ginseng. Hören Sie dies hier.
  • Im November 2015 war ein Team des ZDF hautnah bei der Ginsengernte dabei. In der Sendung "Drehscheibe" wurde der hierbei entstandene Beitrag ausgestrahlt (ca. 3 min).
     
  • Auch ein Filmteam vom NDR nutzte die einmalige Gelegenheit, die Ernte der "Menschenwurzeln" für die Fernsehzuschauer festzuhalten. In der Sendung  "buten un binnen" wurde das Ergebnis gezeigt (leider nicht mehr in der Mediathek verfügbar).
     
  • Stephan am Start - so heißt die Sendung auf RTL Nord. Ende November 2015 war Stephan Lang bei der Ginsengernte mit am Start. Sehen Sie hier, was er erlebt und erfahren hat.
     
  • Der Sender fan24.tv war zu Gast auf der FloraFarm - ein regionaler Sender für Niedersachsen, der im Herbst 2011 mit der Ausstrahlung begann.

Natürlich durfte dann im Programm auch das "Einzigartige" in Niedersachsen nicht fehlen, und so war die FloraFarm eines der ersten Ziele für einen Dreh- und Interviewtermin.

Gesine Wischmann, Geschäftsführerin FloraFarm Ginseng, im Interview für einen TV Beitrag.


 

 

 

 

 

 

 

  • TV Moderator Jan Rimpl besuchte die FloraFarm in 2014 mehrmals und erstellte für die ARD Sendung "Buffet" einen Beitrag.
     
  • Haben Sie die Sendung "Guten Abend" vom 17. März 2011 im niedersächsischen Regionalprogramm von RTL verpasst? Dann schauen Sie hier doch einfach mal rein!
     
  • Am 3. März 2011 wurde in der Fernsehsendung "Mein Nachmittag" des NDR live von der FloraFarm berichtet.

Blauer Himmel und Sonnenschein rückten die Ginsengfelder ins rechte Licht, und auf dem historischen Niedersachsenhof eilten unzählige Mitarbeiter des NDR umher, die mit großem Aufwand und Fuhrpark die Live-Sendung betreuten. Schwerpunktthemen des Beitrags, für die NDR Moderator Sven Tietzer Interviews mit Gesine Wischmann und ihrer Schwester Henrike Rodemeier, den „Köpfen“ der FloraFarm führte, waren die Ginsengernte und -weiterverarbeitung.