Ginseng hilft bei Stoffwechselstörungen

Menschen mit Stoffwechselstörungen, die sich zum Beispiel in erhöhten Blutzucker- oder Cholesterinwerten ausdrücken können, verhilft die stärkende Wirkung des Ginsengs zu einem allgemein verbesserten Gesundheitszustand. Nebenwirkungen werden gemildert und so die inneren Organe entlastet und in ihrer Funktionalität gestärkt.

Ginseng und Diabetes

Im Zusammenhang mit einer Diabetes-Erkrankung zeigt die Ginsengeinnahme einen doppelt-positiven Effekt, der dem Patienten zugute kommt:

  • Ginseng verleiht dem Diabetes-Patienten die Antriebskraft und Energie, um den Kampf gegen erhöhte Blutzuckerwerte aufzunehmen und lindert die Begleiterscheinungen von Diabetes wie Müdigkeit, Nephropathie, Neuropathie, Netzhauterkrankungen, Lipohypertrophie etc.
  • Ginseng enthält Wirkstoffe, die den Blutzuckerspiegel messbar senken können.

Studien der Amerikanischen Diabetesgesellschaft ADA wiesen den Einfluss von Ginseng auf den Zuckerstoffwechsel von Typ-2-Diabetikern nach. Kernproblem der Typ-2-Diabetes („Altersdiabetes“) ist die gestörte Insulinempfindlichkeit (= Insulinresistenz), die durch Bewegungsmangel und Übergewicht verstärkt wird, und nicht nur hohe Zuckerspiegel, sondern auch Gefäßschäden fördert.

Neben einem blutzuckersenkenden Effekt zeigte Ginseng hierbei auch eine deutliche Verbesserung der Insulinempfindlichkeit und Anzahl der Insulinrezeptoren der Körperzellen bei Typ-2-Diabetikern.
Die Ginseng-Wirkstoffe, insbesondere die Saponine der Panaxatriol- bzw. -diol-Familie stimulieren die
β-Zellen des Pankreas, was zu einer Erhöhung des Insulinspiegels im Blutplasma führt. Die Entstehung von Typ-2-Diabetes wird verzögert bzw. verhindert.

Weitere wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass sich bei Ginsengkonsumenten die allgemeine Stimmungslage deutlich verbessert, sie hatten mehr Lebensenergie und ein besseres Allgemeinbefinden. Auch ihr körperliches Leistungsvermögen hatte sich verbessert. Die Nüchtern-Blutzuckerwerte waren bei ihnen schon nach 3 Wochen signifikant niedriger als bei den Patienten einer Placebogruppe.

Der blutzuckersenkenden Effekt wird durch das aufgrund der Ginsengeinnahme gestiegene allgemeine Wohlbefinden und die gesteigerte Lebensenergie erklärt, die zu wünschenswerten Veränderungen im täglichen Leben der Patienten führten: Sie waren körperlich aktiver und haben dadurch auch ihr Gewicht reduziert. Diese Auswirkungen, kombiniert mit der direkten blutzuckerregulierenden Wirkung von Ginseng sind für die deutlich verbesserten Blutzuckerwerte bei den Diabetes-Patienten verantwortlich.

Weitere Studiendetails zu diesem Thema finden Sie hier.

Beachten Sie bitte unsere Hinweise für Diabetiker.

Hochwertige Ginsengprodukte wie Ginsengwurzeln und Ginsengkapseln finden Sie in unserem Online-Shop.