Ginseng für Haut und Haare

Nicht nur innerlich angewandt profitieren Sie von der Wirkung hochwertigen Ginsengs -

Ginseng geht auch unter die Haut

Der beruhigende Effekt von Ginseng bei äußerlicher Anwendung wurde schon im alten China in Heilcremes genutzt. Heute belegen wissenschaftliche Studien die positiven Wirkungen des Ginsengs auf Haut und Haar. Er regt das Zellwachstum und die Collagenbildung an, fördert so die Wundheilung und kann Hautalterungsprozesse verzögern. Die antiallergischen und entzündungshemmenden Eigenschaften der Wirkstoffe führen zur Milderung akuter und chronisch entzündlicher Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Kontaktdermatosen, Schuppenflechte (Psoriasis) sowie jugendlicher Akne.
Das Haar- und Nagelwachstum werden durch Ginseng ebenfalls gefördert.

Die heilende und pflegende Wirkung des Ginsengs kommt unserer Haut insbesondere auch im Sommer zugute.Wenn Sonnenbrand als Folge eines Zuviel an Sonne oder juckende, entzündete Insektenstiche nach einem Angriff unerwünschter Plagegeister uns die schönste Jahreszeit trüben, dann verschafft Ginseng in Form von Salbe oder Körperlotion rasche Linderung.

Ein hochdosierter Ginsengextrakt in der Spezial Pflegeserie mobilisiert die Abwehrkräfte der Haut, fördert die Durchblutung, wirkt heilend und bietet Schutz vor schädigenden Einflüssen.

Als Wurzel der Schönheit entfaltet Ginseng in der Kosmetikserie Balance seine ausgleichende und harmonisierende Wirkung auf und unter der Haut. Hautreizungen werden gemildert, Hautalterungsprozesse verzögert und die Feuchtigkeitsbindung verbessert - beste Voraussetzungen für ein wohltuendes Hautgefühl.

Die exklusive Anti-Aging-Pfege GESINE W kombiniert die traditionelle Wirkweise der Ginsengwurzel mit den pflegenden Eigenschaften ausgesuchter Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Aprikosenkernöl, Vitaminen etc.. So bietet sie gemäß den neuesten Erkenntnissen der Dermatologie eine optimale Anti-Aging-Pflege für die Haut ab Mitte 30.

 

 

Ginseng verbessert das Hautbild

Die positive Wirkung probiotischer Lebensmittel auf den menschlichen Organismus ist schon seit längerem bekannt. Immer mehr rückt nun auch die Wirkung präbiotischer Stoffe (die keine lebenden Mikroorganismen enthalten), wie zum Beispiel Ginseng, in den Focus wissenschaftlicher Forschung. Dermatologen haben die positive Wirkung des Ginsengs als Präbiotikum auf das Erscheinungsbild der Haut festgestellt. Durch die entzündungshemmende Wirkung des Ginsengs wird Hautunreinheiten sanft entgegengewirkt.
Mehr erfahren Sie hier.